×

Inselparadies im Atlantik: Natürliche und kulturelle Schätze auf Porto Santo

Porto Santo ist eine kleine Insel im Atlantik, die zu Portugal gehört und etwa 40 km nordöstlich von Madeira liegt. 

Der größte Schatz von Porto Santo ist der 9 km lange, goldene Sandstrand, der sich entlang der Südküste erstreckt.

Vulkaninsel im Atlantik

Porto Santo hat eine Fläche von 42,5 km² und eine Bevölkerung von rund 5.000 Einwohnern. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und besticht mit einer hügeligen Landschaft mit einigen Bergen, wie dem Pico do Facho (517 m) und dem Pico de Ana Ferreira (283 m). Porto Santo ist ein weitestgehend baumloses Eiland im Atlantischen Ozean. Sie bildet damit einen starken Kontrast zur Nachbarinsel Madeira, die von einer üppigen Vegetation bedeckt ist. Durch Rodung der Wälder, Überweidung und eine Kaninchenplage wurde Porto Santo in diesen Zustand versetzt. Die ursprüngliche Vegetation bestand aus vielen Drachenbäumen sowie Wacholder und Baumheide. Doch die Inselregierung hat reagiert. Im Rahmen von Wiederaufforstungsprojekten wurden zwischen Vila Baleira und dem Flughafen zahlreiche Bäume neu angepflanzt. Zusammen mit einigen Küstenabschnitten bilden die Waldflächen den Naturpark Porto Santo.

Auf den Spuren von Christoph Kolumbus

Die Hauptstadt und der einzige Hafen der Insel ist Vila Baleira, wo sich auch das Haus befindet, in dem der berühmte Seefahrer Christoph Kolumbus lebte, bevor er mit seiner Flotte aufbrach, um Amerika zu entdecken. Besuchen Sie in Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus in Portugal das Museum Casa Colombo, das dem Leben und Werk von Christoph Kolumbus gewidmet ist. Es befindet sich in dem Gebäude, das angeblich das Haus des berühmten Seefahrers war, als er auf Porto Santo lebte. Gezeigt werden Exponate über die portugiesische und spanische Seefahrtsexpansion, die Rolle von Porto Santo und Madeira in diesem Prozess und die Entdeckung und Kolonisierung neuer Welten.

Darüber hinaus werden Dokumente und Artefakte über das niederländische Kolonialreich präsentiert, das im 17. Jahrhundert eine wichtige Handelsmacht war. Auch Informationen über den Untergang der Galeone Sloot ter Hooge, die der Niederländischen Ostindien-Kompanie gehörte und 1724 vor der Küste von Porto Santo sank, finden Sie in diesem Museum.

Video: Madeira: Ausflug mit der Fähre zur Nachbarinsel Porto Santo

Kulturelle Schätze in der Inselhauptstadt

Vila Baleira ist die Hauptstadt und der einzige Ort auf der Insel Porto Santo. Die Stadt wurde um 1419 gegründet und war die erste Siedlung auf der Insel, die von portugiesischen Seefahrern entdeckt wurde. Vila Baleira hat eine reiche Geschichte und Kultur, die sich in verschiedenen Sehenswürdigkeiten widerspiegelt. Neben dem Museum Casa Colombo ist das Museum Centro de Interpretacão do Património die erste Anlaufstelle für kulturinteressierte Besucher. Das Museum stellt die archäologischen und ethnografischen Schätze der Insel aus, wie Keramik, Schmuck, Werkzeuge, Kleidung und Möbel. Die Ausstellungsräume sind in einem alten Getreidespeicher untergebracht, der ein typisches Beispiel für die traditionelle Architektur der Insel ist. 

Neben den Museen gibt es in Vila Baleira weitere architektonische und kulturelle Highlights, wie zum Beispiel die Kirche Nossa Senhora da Piedade, die im 17. Jahrhundert erbaut wurde und einen atemberaubenden Blick auf das Meer bietet. Die Kirche wurde im barocken Stil errichtet und beherbergt eine Statue der Schutzpatronin der Insel, die jedes Jahr im August in einer Prozession durch die Stadt getragen wird. Eine weitere sehenswerte Kirche ist die Kapelle São Pedro, die die älteste der Insel ist und aus dem 16. Jahrhundert stammt.

Für Naturliebhaber gibt es in Vila Baleira einige reizvolle Parks und Gärten, wie den Jardim do Passeio Marítimo, der sich entlang der Promenade erstreckt und verschiedene Pflanzen, Skulpturen und Springbrunnen beherbergt. Auch der Infante Gardens, der sich neben dem Museum Casa Colombo befindet und einen Drachenbaum enthält, der über 500 Jahre alt ist. Ist ein attraktives Ziel, um die Natur der Insel in vollen Zügen zu genießen.

Sandstrand auf Porto Santo: Ein 9 Kilometer langes Badeparadies

Der Sandstrand von Porto Santo ist die Hauptattraktion der Insel. Er ist der einzige Sandstrand des Madeira-Archipels und erstreckt sich über eine Länge von 9 km an der Südküste der Insel. Der feine, weiche Sand hat eine goldene Farbe und eine therapeutische Wirkung, die bei rheumatischen Beschwerden helfen sollen. Viele Besucher kommen nur wegen des Strandes von der so gut wie strandlosen Nachbarinsel Madeira auf die Insel. Das Wasser des Atlantiks ist klar und angenehm, mit einer durchschnittlichen Temperatur von 22° C im Sommer. Es ist ideal zum Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln, Segeln oder Kajakfahren geeignet. Wellen gibt es nur wenige, aber es gibt auch einige Abschnitte, die sich für das Surfen eignen.

Die Infrastruktur des Strandes ist gut ausgebaut und bietet alle Annehmlichkeiten für einen angenehmen Aufenthalt. Es gibt mehrere Bars, Restaurants und Cafés am Strand, die für das leibliche Wohl und die Unterhaltung der Besucher sorgen. Es gibt auch Sonnenschirme, Liegestühle, Boote und andere Ausrüstungen, die man mieten kann. Einige Teile des Strandes sind mit der Blauen Flagge ausgezeichnet, die für hohe Qualität und Sicherheitsstandards steht.

Anreise nach Porto Santo von Madeira 

Um von Madeira nach Porto Santo mit Fährverbindungen zu gelangen, können Sie die Fähre Funchal - Porto Santo von der Reederei Porto Santo Line nutzen. Die Fähre fährt bis zu 13 Mal wöchentlich von Funchal nach Porto Santo und benötigt etwa 2 Stunden 15 Minuten für die Überfahrt. Sie verkehrt täglich außer am Dienstag und Freitag und legt jeweils um 08:00 Uhr im Hafen von Funchal ab. Die Rückfahrt von Porto Santo erfolgt abhängig vom Tag und der Jahreszeit zwischen 18:00 Uhr und 22:30 Uhr. An Bord erwarten Sie verschiedene Annehmlichkeiten wie Bars, Restaurants, Kino, Spielzimmer und Sonnendeck.

Diese Reportagen werden Sie auch interessieren:

8 Highlights an der Algarve

8 Highlights an der Algarve

Die magische Schönheit des Douro-Tals

Die magische Schönheit des Douro-Tals

Azoren: Inselparadiese im Atlantik

Azoren: Inselparadiese im Atlantik

Surfen an der portugiesischen Westküste

Surfen an der portugiesischen Westküste

Ferienhaus in Portugal mieten

Ferienhaus in Portugal mieten

Erkunden Sie unsere umfangreiche, exklusive Datenbank mit privat vermieteten Ferienhäusern und Ferienwohnungen in Portugal!

Ferienhaus in Portugal