?>

Algarveküste

Zauberhafte Felsbuchten, Traumstrände, salzige Meeresluft und subtropisches Flair – die Algarveküste in Portugals Süden lässt Urlaubsträume wahr werden. Nur zweieinhalb Flugstunden von Deutschland entfernt liegt das sonnenverwöhnte Ferienparadies im Südwesten Europas. 

Algarveküste: Portugals sonniger Süden

Die Algarveküste erstreckt sie sich auf einer Länge von 160 km am Atlantischen Ozean. Je nach Betrachtungsweise beginnt oder endet der Küstenabschnitt im Osten an der Grenze zu Spanien und im Westen am Cabo de São Vicente. Das Felskap bildet die südwestlichste Spitze Kontinentaleuropas und es war der letzte Punkt, den portugiesische Seefahrer im 15. Jahrhundert sahen, bevor sie der Wind Richtung Süden oder Westen trug. Die Algarveküste ist die sonnigste Region Portugals. An über 300 Tagen im Jahr strahlt die Sonne von einem azurblauen Himmel. Obwohl sich das Wasser des Atlantischen Ozeans selbst im Sommer nur auf maximal 21 Grad erwärmt, zieht es Badeurlauber in Scharen an diesem Küstenabschnitt. Viele entscheiden sich für eine Ferienwohnung oder Ferienhaus in Portugal, da diese Unterkünfte ein Höchstmaß an Unabhängigkeit und Flexibilität gewährleisten.  

Zwischen Fels- und Sandalgarve

In der Mitte des 160 Kilometer langen Küstenabschnittes liegt mit Faro die größte Stadt der Algarve. Westlich der Hafenstadt erstreckt sich die Felsalgarve (Barlavento). Typisch für diesen Küstenabschnitt sind die bizarren Felsformationen aus gelbem, grünlichem oder rostbraunem Sandstein. Spektakuläre Steilklippen rahmen idyllische Sandbuchten ein und wenige Meter vor den Stränden ragen monolithische Felstürme und eindrucksvolle Felstore aus dem Wasser auf. Ein touristischer Hotspot und eine attraktive Sehenswürdigkeit in Portugal ist das Städtchen Lagos. In der näheren Umgebung laden faszinierende Felsgrotten und Unterwasserhöhlen zum Schnorcheln und Tauchen ein.  

Die Sandalgarve (Sotavento) erstreckt sich östlich der Hafenstadt Faro und reicht bis an die spanische Grenze. Im Gegensatz zur Felsalgarve besteht die Küstenlandschaft aus einem Gemisch aus Inseln, Lagunen, Dünen und feinsandigen Stränden. Nur stellenweise hat der Massentourismus die Küstenregion erobert. Vielerorts treffen Sie auf das ursprüngliche Portugal mit weißen Fischerdörfern und kleinen Naturhäfen. Neben Badeurlaubern zieht es vorrangig Aktivurlauber an die Sandalgarve. Im Hinterland führen Mountainbike-Trails durch hügeliges Gelände. Segler und Windsurfer finden in den Lagunen stille Wasserflächen, die durch vorgelagerte Inseln vor der Brandung des Atlantischen Ozeans geschützt werden.  

Traumstrände zum Baden, Tauchen und Surfen

Für zahlreiche Portugal-Urlauber zählen die Strände an der Algarveküste zu den schönsten Europas. Unzählige Buchten mit feinem goldfarbenem Sand werden von steil aufragenden Felsklippen eingerahmt. Ein außergewöhnliches Landschaftshighlight ist der Strand von Prainha. Die einzelnen Strandabschnitte werden von zerklüfteten Sandsteinfelsen voneinander getrennt. Der Zugang erfolgt oft durch Felsritzen, Löcher im Gestein und tunnelartige Verbindungsgänge. Auf Familien mit Kindern wartet an den breiten Sandstränden von Albufeira und Portimão ein breit gefächertes Freizeitangebot mit Jetskifahren, Banana-Riding und Stand up Paddling.  

Video: Best Algarve Beaches * Portugal

Neben Badeurlaubern kommen auch Wassersportler an der Algarveküste auf ihre Kosten. Manchmal türmt der Wind hohe Wellen vor der Küste auf, die eingefleischte Surfer für einen wilden Ritt auf den Wellenkämmen nutzen. Ein regionaler Hotspot der Surferszene ist die Praia de Odeceixe, die sich an der Mündung des Flusses Odeceixe erstreckt. Populär ist dieser Surfspot vor allem deshalb, weil sich selbst in den Sommermonaten Juli und August meterhohe Wellen vor der Küste aufbauen. Wer in einem Ferienhaus Urlaub in Portugal einen Tauchkurs belegen möchte, hat in zahlreichen Ferienorten an der Algarveküste die Gelegenheit dazu. Ortsansässige Tauchschulen verleihen nicht nur das erforderliche Equipment, sondern bieten auch Kurse in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen an. Zu den beliebtesten Tauchrevieren an der Algarve gehört das Cabo de São Vicente im äußersten Westen. Neben einer Unterwassergrotte mit gigantischen Ausmaßen ist das Wrack eines im Zweiten Weltkrieg versenkten Frachters das Ziel geführter Tauchausflüge.  

Reizvolle Ortschaften an der Algarveküste

Faro ist die größte Stadt an der Algarveküste und eine häufig unterschätzte Sehenswürdigkeit. Die von einer Stadtmauer umgebene Altstadt wurde nach dem Erdbeben von Lissabon im Jahr 1755 neu aufgebaut und besteht aus einer Ansammlung von Gebäuden aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Allgegenwärtig sind die portugiesischen Kacheln Azulejos, mit denen zahlreiche Fassaden in der Altstadt verziert wurden.  

Das Küstenstädtchen Lagos ist ein touristischer Hotspot an der Felsalgarve. Die Altstadt besteht aus einem Labyrinth an Kopfsteinpflastergassen, die in kleine Plätze münden. Ein geschichtsträchtiger Ort in Lagos ist die Praça da República. Der zentrale Platz war früher ein bedeutender Umschlagplatz für Sklaven. Ein bunter Ferienort mit Traumstränden und einer quirligen Altstadt ist Albufeira. Nach einem Badetag am Stadtstrand Praia dos Pescadores lädt die touristisch geprägte Unterstadt mit ihren zahlreichen Bars, Clubs und Diskotheken zu einer Partynacht ein. 

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Portugal

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Portugal mieten

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Portugal mieten

Portugal Urlaub

Portugal Urlaub

Portugal Städte – pulsierende Metropolen und romantische Hafenstädtchen

Portugals Städte empfangen Sie mit einem jahrhundertealten kulturellen Erbe, quirligen Einkaufsstraßen und einem einzigartigen Flair.

Portugal Städte – pulsierende Metropolen und romantische Hafenstädtchen

Interessante Sehenswürdigkeiten in Portugal